Nassfiltration

Filtervliese finden Verwendung in der Nassfiltration zur Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten. Zur Filtration von Kühlschmierstoffen und Waschmedien aller Art.

Die Güte des Vliesstoffs wird an der Trennleistung, der Schwebeteilchen / Kleinstpartikelchen im Idealfall ohne Druckverlust bei der Filtration, gemessen.
Dabei werden zwei Arten der Filtration unterscheiden die Oberflächen- und die Tiefenfiltration.

Bei der Oberflächenfiltration werden alle Kleinstpartikelchen in der Oberfläche des Filtervlieses abgeschieden dabei erhöht sich der Druckverlust der zu filternden Flüssigkeit.

Im Vergleich dazu steht die Tiefenfiltration. Dazu werden voluminösere Filtervliese verwendet bei den sich die Schwebe- / Kleinstpartikelchen in dem Faserlabyrinth fangen bzw. sammeln. Dabei erhöht sich der Filtrationsgrad.

Die angesammelte Schicht von Spänen, Feinstteilchen und anderen Bearbeitungsabfällen auf dem Filtermedium, sowohl bei der Oberflächenfiltration als auch bei der Tiefenfiltration, wird auch als Filterkuchen bezeichnet.

Dieser Filterkuchen trägt entscheidend zur Verbesserung der Filtration bei.

Eingesetzt werden Filtervliese auf vielen geläufigen Bandfilteranlagen wie Schwerkraftfilter, Druckbandfilter, Vakuumfilter (Unterdruckfilter), Rund-, Schlauchfilter, Sackfilter und Korbfilter u.v.a.

Filtervliese jeglicher Art, Dichte, Güte und Stärke sowie Struktur und Qualität können bei uns bezogen werden. Individuelle Zuschnitte und Filtersäcke, speziell für Ihre Maschine, sind möglich und diverse Einsatzmöglichkeiten in Lackierprozessen realisierbar.Aus unseren langjährigen Erfahrungswerten können Sie profitieren.

Hier finden Sie weiter Informationen zu unseren Filtervliesen vlitec.

Nassfiltration
Top